Praxisraum
Kulmer Straße 18
10789 Berlin - Schöneberg
Tel.: 030 / 63 42 78 68

Zwischen U Kleistpark und S Yorkstraße

Hausbesuche nach Vereinbarung.
 
wegbeschreibung

Ist Hypnose gefährlich?

Diese Frage wird uns fast täglich in irgendeiner Form gestellt und sie ist eine der am häufigsten diskutierten Fragen zum Thema Hypnose überhaupt.

Die Meinungen gehen bei dieser Frage sogar unter Profis weit auseinander.

Vor einiger Zeit erhielten wir eine Mail von einem flammenden Verfechter der nichtmedizinischen Hypnose, in der er versuchte, anhand einseitiger Artikel und Studien, die sich vor allem auf den Zustand der Hypnose, nicht aber auf die Inhalte der hypnotischen Anwendungen bezogen haben zu beweisen, dass Hypnose grundsätzlich und immer vollkommen harmlos ist und auf keinen Fall irgendeinen Schaden anrichten kann. Diese Erkenntnis sollte seiner Meinung nach dazu führen, dass jeder die Hypnose für alles anwenden dürfte (also auch Nichtmediziner für alle medizinische Anwendungen).

Dies wäre natürlich ganz im Interesse vieler Hypnotiseure ohne Heilerlaubnis, aber genau hier liegt auch das Problem: Die Hypnose an sich ist weitest gehend ungefährlich, wenn man einmal von einigen wenigen medizinischen Kontraindikationen absieht. Gefährlich kann nur ihre Anwendung durch einen unkundigen oder schlecht ausgebildeten Hypnotiseur sein, der zu leichtsinnig mit ihr umgeht oder aus Unwissenheit Anwendungen mit ihr durchführt, die zu tief ins Unterbewusstsein des Klienten eingreifen oder Ziele verfolgen, die im Konflikt zu kritischen Dynamiken im Inneren des Klienten stehen und damit einen inneren Konflikt im Zweifel noch weiter verstärken.

In den meisten Fällen kann man die Frage ob Hypnose gefährlich ist mit einem klaren Nein beantworten. Es gibt aber klare Grenzen, bei denen Vorsicht geboten ist.